Blog

Created with Sketch.

Leonardo muss weg, vergesst Vergissmeinnicht!

Der isländische Namenrat hat gesprochen! Diese Institution, die seit 1991 darüber befindet, welche neuen Personennamen in die isländische Sprache aufgenommen werden dürfen, hat dieser Tage beschlossen, dass Leonardo, Gleymérei, Mýrká und Ladý nicht dazu gehören. Der Namenrat Mannannafnanefnd wird vom Innenministerium, der Universität Islands sowie dem Sprachrat beschickt. Warum die neuen Namen nicht dazugehören, hat mit…
Weiterlesen

Ein Besserwisser wird Isländer

Das Wort Besserwisserkann man – durchaus originell ausgeprochen – so mancher isländischen Konversation entnehmen. Auch im Schwedischen und Norwegischen wird ein Mensch mit Oberlehrerallüren unübersetzt als Besserwisser bezeichnet. Dass das Wort in anderen germanischen Sprachen als dem Deutschen so gut funktioniert, liegt nicht nur am trefflichen Inhalt, sondern auch am Binnenstabreim. Wie ein blankes Messer fährt der Besserwisser…
Weiterlesen

Die Suche nach dem schönsten Wort (III)

Eine Nachricht an alle Mütter: Hier wurde schon von der Umfrage zur Definition des schönsten isländischen Wortes 2013 geschrieben. In der Altersklasse der nach 1998 Geborenen landete mamma  ‘Mama’ an dritter Stelle. Mamma auszusprechen, hat nicht nur praktische, existenzielle Aspekte – es ist auch ein ästhetischer Akt.  ; )

Juhu!

Juhu! Eine eigene Seite für Neuwortschöpfungen am Tag der isländischen Sprache Am Tag der isländischen Sprache 2018 (16.11.), dem Geburtstag des Nationalromantikers Jónas Hallgrímsson, hat die Stofnun Árna Magnússonar í íslenskum fræðum eine neue Website vorgestellt. nyyrdi.arnastofnun.is Das Herz von Fans der isländischen Sprache schlägt höher! Auf weloveicelandic.org wird viel daraus zu erzählen sein.

Die Suche nach dem schönsten Wort (II)

An anderer Stelle ist schon von der Suche nach dem schönsten Wort der isländischen Sprache im Jahr 2013 die Rede gewesen. Hier ist der poetische 2. Platz: bergmál ‚Echo’. „Ich dachte früher nie über dieses Wort nach, bis ein schwedischer Freund von mir, der auch ziemlich viel Isländisch versteht, mich darauf hinwies, dass dieses Wort…
Weiterlesen

Sko: HÚH!

Das lieben wir an den Isländern – Fußball EM 2016, Fußball WM 2018. Das gemeinschaftliche Húh! hat Fans auf der ganzen Welt begeistert. Dabei gibt es beim Víkingaklapp ‘Wikingerklatschen’ einen Verweis auf schottischen Ursprung. Wie dem auch sei: Mit einem HÚH! lässt sich es sich trefflich feiern: www.youtube.com/watchHUH HÚH! ist übrigens kein gebräuchliches Wort –…
Weiterlesen

Die Suche nach dem schönsten Wort (I)

2013 wurde in Island das schönste Wort gesucht. 8.500 Personen beteiligten sich an der Suche – auch die Isländisch-Studierenden an der Uni Wien reichten ein Wort ein. Und – welche Überraschung – der Vorschlag gewann! Dies ist damit zu erklären, dass sie das tatsächlich schönste Wort identifiziert hatten: ljósmóðir, die „Lichtmutter“ – also Hebamme. Die Etymologie…
Weiterlesen

Das Lieblingswort des Tages

Was fasziniert uns Deutschsprachige, die wir neue Begriffe aus dem Englischen unreflektiert in unsere Sprache übernehmen, weil sie cool klingen, am Isländischen? Die Isländer machen sich ihre eigenen neuen Wörter. Das Lieblingswort des Tages: Eplakrumpa ist ein ‘Apple Crumble’. (Dieser schnelle Apfelkuchen wird mit ‘Apfelcrumble’ oder ‘Apfelstreusel-Kuchen’ ins Deutsche übersetzt.) Es besteht aus epli ‘Apfel’ und að krumpa ‘zerknittern’,…
Weiterlesen